Picknick am Strand: Was braucht man dafür?

Viel Sonnenschein, fröhliche Gesichter und viele leckere Kleinigkeiten: Das ist die Grundausstattung für ein gelungenes Picknick Am Strand. Allerdings braucht es auch ein wenig Organisation, damit alles wie am Schnürchen läuft und auch Ihr Strand Picknick zu einem ganz besonderen Erlebnis wird. Insbesonders ist ein Sonnenschutz, wie zum Beispiel eine Sonnenzelt (Test) oder ein Windschutz wichtig.

Die richtige Platzwahl für ein Strand Picknick

Picknick im Freien

Picknick im Freien – © FikMik – Fotolia.com

Überlegen Sie sich im Vorhinein, wo ihr Picknick stattfinden soll. Auf einer ruhigen Lichtung in einem Wald, in einem Park, in der Nähe eines Spielplatzes oder lieber doch am Ufer eines Sees oder dem Strand? Die Platzwahl sollte nach Interesse aller Beteiligten getroffen werden. Beachten Sie auch, ob es am Ort ihrer Wahl genug Schattenmöglichkeiten gibt, ansonsten ist es empfehlenswert, einen Sonnenschirm mitzunehmen.

Was muss in den Picknick-Korb

Wer auf der eventuell noch feuchten Wiese keinen nassen Hintern bekommen will, sollte sich eine Picknickdecke mit Wasserresistenter Unterseite zulegen. Auch ein ausreichend großer Korb oder eine leicht transportierbare Tasche ist sehr nützlich, denn neben den Lebensmitteln müssen auch Getränke, Geschirr und ein paar andere Kleinigkeiten eingepackt werden. Achten Sie beim Geschirr mehr auf die Stabilität als auf das Aussehen. Es empfiehlt sich Teller aus Kunststoff zu verwenden, für Getränke sind Plastikbecher weitaus stabiler als richtige Gläser. Denken Sie daran, auch eine Kühltasche für wärmeempfindliche Speisen und Getränke bereitzuhalten.

Haben Sie diese Punkte berücksichtigt, kann es zum Planen und Verpacken der Köstlichkeiten kommen. Ideal für ein Picknick in der freien Natur sind alle Lebensmittel, die sich, dank schützender Schale und fester Konsistenz, selbst verpacken. Äpfel, Melonen, hart gekochte Eier, Gurken etc. Bei diesen Snacks muss man sich beim Transport und der Verpackung keine Sorgen machen. Für empfindliche Lebensmittel wie zum Beispiel Bananen gilt: Auf keinen Fall unten einpacken! Am besten zuletzt verstauen oder durch einen Plastikbehälter schützen. Praktisch und vor allem platzsparend sind stapelbare Behälter, die sich in ihrem Korb oder einer Tasche verpacken lassen.

Salate und schon aufgeschnittenes Gemüse werden am Besten in Frischhalteboxen gefüllt. Dadurch bleiben sie lange appetitlich und lecker. Obst sollte erst vor Ort aufgeschnitten werden. Falls dies nicht möglich ist, schaffen ein paar Tropfen Zitronensaft für Abhilfe: Die Säure hält das Obst frisch und bewahrt seine natürliche Farbe. Belegte Brote, Sandwiches, Pfannkuchen, und Wraps halten sich am besten in Frischhaltefolie. Getränke können entweder in einer Kühltasche oder in feuchte Tücher eingeschlagen transportiert werden, damit sie schön kühl und erfrischend bleiben.

Picknick mit Kindern

Besonders gut für kleine Kinder mit großem Hunger ist alles, was in eine Hand passt. Herzhafte Muffins, handgroßes Obst, kleine Tomaten, Fleischbällchen und kleine Würstchen am Spieß sowie Chickennuggets sind äußerst beliebt. Nach der leckeren Stärkung wollen Kinder meist spielen und herumtoben, die Umgebung erkundschaften und Mitbringsel als Andenken sammeln. Einige zusätzliche Taschen im Gepäck erleichtern den Transport diverser Steine, Stöcke oder was auch immer ihr Kind tolles finden mag.

Besonders wichtig für empfindsame Kinderhaut: Der geeignete Sonnenschutz muss auf jeden Fall mit. Trotzdem sollte hin und wieder sollte auch ein schattiges Plätzchen aufgesucht werden. Des Weiteren ist es zu empfehlen, eine kleine Notfall-Apotheke mitzunehmen. Eine Wundsalbe, Pflaster und Desinfektionsspray gehören zur Grundausstattung. Insektenspray kann bei lästiger Gesellschaft Abhilfe schaffen.

Aufräumen, bitte

Leider findet man in Wäldern oder anderen schönen Plätzchen immer wieder Hinterlassenschaften anderer Picknicker. Verpackungen, Pappteller und andere Wegwerfutesilien auf jeden Fall in einen Mistkübel vor Ort schmeißen, oder wieder mit nachhause nehmen und dort verwerten. Leere Verpackungen in der freien Natur liegen zu lassen ist ein absolutes No-Go! Denn wer möchte schon auf einer Mülldeponie picknicken? Kleiner Tipp um unnötigen Müll zu vermeiden: Unnötige Verpackungen schon zuhause entfernen und entsorgen. Viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Picknick!